Piko 71137 V 60 Max Bögl

Spur H0 1:87

Bahn-Gesellschaft: Privatbahn Max Bögl - Werkslok

Epoche: V

 

Stromsystem DC  Gleichstrom

 

Schnittst.: PluX22 

Decoder:Nein

KKK: Ja

Haftreifen 1 Stück 

Länge über Puffer: 120 mm 

Mindestradius: 358 mm

 

Einmalsierie MC Vedes 200 Stück

 

Lieferung Juli August 2021

 

Warnhinweis .......

 

Nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet.

 

Enthält Kleinteile, die verschluckt werden können.

Piko 71137 V 60
159,99 €
In den Warenkorb
  • Neuheit noch nicht lieferbar aber vorbestellbar über die Wahl der Vorkasserechnung, Zahlung erst nach Lieferbarkeit.1

Diesellok V60 D Max Bögl - DC Analog.

Infotext zum Original:

Die 1968 von LEW in Henningsdorf unter der Fabriknummer 11965 gebaute Lokomotive vom Typ V60 D kam erst 1985 zum damalige VEB Wohnungsbaukombinat Gera, hier zum Betonwerk Gera und wurde dort als Werklok 4 eingesetzt. Der an den Lokenden angeschriebene Funkname lautete WORA 14. Nach der Wende übernahm die Firmengruppe Max Bögl im Jahr 1991 das Werk mitsamt den dortigen Werklokomotiven. An den Seiten des langen Vorbaus wurde der Firmennamen im damals gebräuchlichen Design in schwarz angebracht. Noch im Frühjahr 1995 erhielt die Lok in den Regental Fahrzeugwerkstätten in Reichenbach eine neue Hauptuntersuchung (HU) und kehrte anschließend mit eigener Kraft auf dem Schienenweg ins Fertigteilwerk Gera zurück. Es war dies ihre letzte HU, denn mit Auslaufen der Frist wurde die Lok abgestellt. In den Jahren 2009 und 2010 wurde eine Wiederinbetriebnahme erwogen, jedoch rechneten sich die dafür notwenigen Aufwendungen für eine Instandsetzung nicht mehr. Im August 2011 wurde die Lok schließlich zerlegt.

 

Hinweis zum Modell:

Das Modell zeigt die Lok im Zustand der späten 1990er Jahre und ist somit in die Epoche V einzuordnen.

Spurweite: H0 Epoche: V Stromsystem: DC analog LüP: 120mm